Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus dem Kreisverband Oberhavel


Kein Abriss der Havelbrücke ohne Behelfsbrücke!

DIE LINKE wird die Bürgerinitiative aktiv unterstützen, die sich dagegen wehren will, dass die Havelbrücke in und aus Richtung Stolpe (L 171) abgerissen wird, ohne eine Behelfsbrücke zu errichten. Dazu sagt der LINKE-Landtagskandidat für den Wahlkreis 07, Marco Pavlik: „Es ist schon ein starkes Stück, den Bürgerinnen und Bürgern erst eine Behelfsbrücke zu versprechen, über die – anders als jetzt - sogar wieder LKW mit über 30t fahren dürfen und ihnen dann eine lange zu Nase zeigen – wie es Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer tut.“

Pavlik mahnt das dem Bund unterstehende WSA Eberswalde, unbedingt die ursprünglich vorgesehene Behelfsbrücke zu realisieren. „Eine der wichtigsten Straßenverbindungen zwischen Hennigsdorf und Stolpe Süd und Berlin bzw. zur Bundesautobahn 111 und Hohen Neuendorf und Birkenwerder für 9 Monate einfach zu kappen ist eine Schnapsidee“, so Pavlik weiter. Verkehrs- und Klimapolitisch ist es wenig klug, täglich mindestens 10.000 Pkw und LKW kilometerlange Umwege zu schicken. Auch für Berufspendler zwischen Berlin und Hennigsdorf würde alles komplizierter.