Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Presseerklärungen des Landesverbandes


Pressemitteilung

Ein starkes Aufbruchssignal für DIE LINKE!

Foto A. Mayer: Ben Gross Photography; Foto K. Slanina: Olaf Krostitz
Anja Mayer, Katharina Slanina
Anja Mayer, Katharina Slanina

Auf einem digitalen Parteitag hat DIE LINKE heute einen neuen Parteivorstand gewählt. Nach mehr als acht Jahren wurden Katja Kipping und Bernd Riexinger an der Parteispitze abgelöst. Dazu erklären die Landesvorsitzenden der LINKEN Brandenburg, Anja Mayer und Katharina Slanina:

"Von unserem Bundesparteitag geht ein starkes Aufbruchssignal aus. Wir schlagen heute ein neues Kapitel auf! Mit Susanne Hennig-Wellsow und Janine Wissler haben wir zwei starke und engagierte Parteivorsitzende gewählt. Der neu gewählte Parteivorstand spiegelt die Pluralität und die breit gefächerte Kompetenz unserer Partei wider. Besonders freuen wir uns über die Wahl von Tobias Bank und Konstantin Gräfe aus Brandenburg. Wir haben solidarisch und nach vorn gewandt diskutiert und erste Weichen für den Bundestagswahlkampf gestellt. Wir starten mit großer Geschlossenheit in das Superwahljahr 2021 und ab jetzt gilt: Alle Kraft voraus!

Gerade in der Corona-Pandemie wird einmal mehr deutlich: Gesundheit ist keine Ware, Krankenhäuser dürfen nicht kaputtgespart werden und unser Pflegepersonal muss besser bezahlt werden! Und letztlich: die Krisengewinner müssen endlich zur Kasse gebeten werden. Während einerseits unerhört hohe Gewinne eingestrichen und Dividenden ausgeschüttet werden und große Konzerne Milliardenhilfen erhalten, wissen andererseits Millionen Menschen nicht, wie es weitergehen soll, wie die Miete und andere laufende Kosten bestritten werden sollen mit unzureichendem Kurzarbeitergeld oder zu geringen staatlichen Hilfen für ihr kleines Gewerbe. Sie treibt die Angst vor einer ungewissen Zukunft und dem weiterem sozialen Abstieg. Sie brauchen schnelle, unkomplizierte und wirksame Hilfe durch den Staat. DIE LINKE macht den Unterschied! DIE LINKE macht das Land gerecht!

Wir danken Katja Kipping und Bernd Riexinger von Herzen für die gute und vertrauensvolle Arbeit in den vergangenen 9 Jahren."